zu unserer Social Wall

Sauf Fragrances

Der Gründer der Duftmarke SAUF ist der Italiener Filippo Sorcinelli, seines Zeichens Musiker, Künstler und Designer. Dabei designt er nicht irgendwas, sondern schneidert die Gewänder für den Papst höchstpersönlich. Er selbst bezeichnet Musik als sein Leben, sein Glaubensbekenntnis, sein Rückgrat. Von Geburt an zeigte sich seine große Leidenschaft für die Musikkunst und insbesondere für das Orgelinstrument. Bereits im Alter von 13 Jahren war er Organist der Kathedralen von Fans und Rimini. Auch heute noch ist er offizieller Organist in einigen bekannten Kirchen Italiens. Erst kürzlich veröffentlichte Filippo Sorcinelli das Album „Francophilie“ auf dem er seine Liebe zur französischen Orgelmusik offenbart.

Mit SAUF möchte Filippo Sorcinelli nicht nur das Orgelinstrument ehren, sondern auch die Musikalität des Parfums. Für die Duftkompositionen ließ er sich von der „Grand Orgue“, der berühmten Orgel in der Kathedrale Notre-Dame de Paris, inspirieren. Damit ist SAUF eine Hommage an diejenige Orgel, die er am meisten bewundert. Die weißen Flakons erinnern in ihrer Form an die Registerzüge, die am Spieltisch der Grand Orgue zu finden sind. Auch die Namen der Düfte entsprechen den Bezeichnungen dreier Knäufe am Orgelregister.

Was uns gefällt: alle drei Kompositionen sind wahrhaft Musik in unseren Ohren und bezaubern mit Duftmelodien, die man lange in Erinnerung behält!

PB sauf3

Plein Jeu III-V

PB contre bombarde

Contre Bombarde 32

 
PB sauf5

Voix humaine 8

InstagramKussmund auf Yelp